Psychologie & Mindset

Das Avocado-Prinzip nach Seth Godin

Seth Godin, mehrfacher Bestseller-Autor, Unternehmer und »Godfather of Permission Marketing«, hat in seinem ausgezeichneten Blog Seth’s Blog das Avocado-Prinzip (the avocado principles) beschrieben. Eine großartige Metapher zum Thema Planung.

Erstens

Wenn Du wartest, bis Du wirklich eine Avocado essen möchtest, wirst Du keine reife Avocado finden. Du musst im Voraus kaufen.

Zweitens

Wenn Du eine Avocado isst, die noch nicht ganz reif ist, wirst Du sie nicht genießen. Außerdem wirst Du morgen keine Chance haben, sie zu genießen – dann nämlich wäre sie perfekt gewesen. Du hättest nur länger warten müssen.

Drittens

Wenn Du im Leben nach sofortiger Befriedigung und wenig Planung strebst, wirst Du entweder nie eine gute Avocado haben oder Du wirst mehr zahlen als derjenige, der vorausgeplant hat.

Viertens

Kaufe mehr Avocados, als Du für nötig hältst, denn der Aufwand ist immer höher als der Preis. Du kannst also auch gleich investieren.

Fünftens

Und da Du so viele Avocados hast, teile sie, wenn sie reif sind. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Wie Du mir, so ich Dir. Du verstehst schon …

All diese Wahrheiten führen zu der Einsicht, der Metapher, die nur darauf wartet, in jeder Hinsicht gelebt zu werden:

Wenn Du wartest, bis die erste Avocado reif ist und Deinen Vorrat immer wieder auffüllst, bevor Du eine Avocado brauchst, wirst Du Dein Leben lang reife Avocados essen. Pflanze Deinen Baum, bevor Du Schatten brauchst.

Andersrum betrachtet: Wenn Dein Leben von Ungeduld und schlechter Planung bestimmt wird, wirst Du vermutlich jede Avocado verschwenden und niemals zum Essen kommen.

Quelle: »The avocado principles« auf Seth Godins Blog

Einige Gedanken zu den Konzepten hinter dem Avocado-Prinzip

Investiere Zeit ins Planen (und Nachdenken).

Sitze nicht passiv herum und warte darauf, dass etwas passiert. Denke nach, plane, setze Dir Ziele und versuche, das Leben der Menschen um Dich herum zu verbessern.  

Warte auf den richtigen Zeitpunkt.

Timing ist alles. Die Fähigkeit, auf den richtigen Moment zu warten, lernst Du mit der Zeit, begleitet von einer Vielzahl an Erfahrungen, die von drastischem Misserfolg bis euphorischem Erfolg reichen. Der perfekte Zeitpunkt zum Handeln liegt irgendwo in der Mitte zwischen angemessener Vorbereitung und intensivem Engagement.

Vergiss die sofortige Befriedigung.

Unsere heutige Gesellschaft lebt mit der Einstellung, dass wir etwas eher jetzt als gleich verdient haben – ohne es groß zu planen: Same-Day-Zustellung, Serien on demand streamen, Einkauf per Smartphone mit Lieferung an die Haustür …

Wir müssen (wieder) lernen im Moment zu leben, uns um andere zu kümmern, neue Beziehungen aufzubauen, Informationen auszutauschen – und zwar wie wir es früher getan haben: persönlich.

Investiere!

Was haben Bildung, Gesundheit, körperliche Fitness und zwischenmenschliche Beziehungen gemeinsam? Investitionen: Du musst bereit sein, Deine »Hausaufgaben« zu machen, Zeit zu investieren und Empathie zu zeigen. Du musst vorausschauend und -denkend handeln und jene Zukunft im Blick behalten, die Deine Ziele und Ergebnisse bereithält. Dann kannst Du die notwendige Zeit, Energie und die notwendigen Ressourcen investieren, um dort hin zu gelangen.

Sharing is caring: teile!

Wir scheinen das Prinzip des Teilens mehr und mehr zu vergessen. Allzu oft lehnen wir uns zurück und denken: »Nein, das ist das Problem eines anderen, nicht meins«.

Teilen ist eine Investition in die Menschlichkeit und unsere Mitmenschen. Sei es ein lehrreicher Moment, den Du mit (D)einem Studenten teilst. Sei es der Moment, in dem Du einem Mitarbeiter den Erfolg für ein Projekt zusprichst. Oder sei es die positive Bewertung diesen großartigen Buches, das Du gelesen hast und von dem mehr Menschen erfahren sollen.

Zurück zum Blog